30 total results

smaXtec System SX.1

14 results

smaXtec System SX.2

9 results

Software

7 results
  • smaXtec Messenger

    smaXtec-Software Der smaXtec Messenger Die browserbasierte Anwendung smaXtec Messenger bietet Ihnen einen umfassenden Überblick über Ihre Kuh- und Herdendaten. Sie können sich auf jedem PC mit Ihren persönlichen Zugangsdaten einloggen. Auf dieser Seite finden...
    https://support.smaxtec.com/de/smaxtec-software-2/smaxtec-messenger/
  • smaXtec App

    smaXtec-Software Die smaXtec App Mit der smaXtec App greifen Sie orts- und zeitunabhängig auf Ihre Kuh- und Herdendaten zu. Auf dieser Seite finden Sie folgende Inhalte: Informationen zum Aufbau der smaXtec App Tipps und...
    https://support.smaxtec.com/de/smaxtec-software-2/smaxtec-app/
  • smaXtec-Software

    Support & Beratung smaXtec- Software Hier erfahren Sie alles über die Funktionsweise und Features der smaXtec-Software, angefangen von den einzelnen Meldungen bis hin zur Darstellung der Daten. Home Funktionen für Messenger & App Alle...
    https://support.smaxtec.com/de/smaxtec-software-2/
  • Messdaten

    Wie funktioniert die Aktivitätsmessung?

    Jede Bewegung des Tieres wird kontinuierlich mit einem Beschleunigungssensor erfasst. Die erfasste Aktivität wird alle 10 Minuten zu einem Datenpunkt zusammengefasst. Die gemessene Aktivität inkludiert somit Bewegungen wie Gehen oder Aufspringen. Die Datenpunkte werden automatisch übertragen und in der smaXtec-Software angezeigt. smaXtec gibt dabei keine Informationen zum Steh- und Liegeverhalten der Tiere und zählt keine einzelnen Schritte. Die Aktivitätsmessung ist für das smaXtec-System SX.1 und SX.2 verfügbar.
    Die Temperatur wird mittels Temperatursensor gemessen und bietet mit +/-0,03°C. eine äußerst hohe Genauigkeit. Die Messung der inneren Körpertemperatur ist für das smaXtec-System SX.1 und SX.2 verfügbar.
    Die Normaltemperatur der Kuh wird auf Basis der letzten 8 Tage berechnet. Das bedeutet auch, dass sich die Normaltemperatur aus mehreren Gründen ändern kann: Je nach Laktationsphase und Außentemperatur ist die Normaltemperatur bei Kühen höher oder niedriger. Außerdem kann die Normaltemperatur bei längeren Phasen der Temperaturerhöhungen deutlich ansteigen – eine Genesung des Tieres wird daher oft von „Verminderung der Temperatur“-Meldungen begleitet.
    Der Pansen der Kuh ist ständig in Bewegung. Je nach Tätigkeit der Kuh kontrahiert dabei der Netzmagen unterschiedlich oft: Frisst oder verdaut die Kuh gerade, kontrahiert der Netzmagen zwei Mal. Beim Wiederkäuen erfolgt eine dritte Kontraktion, die den Futterbolus wieder ins Maul transportiert. Dank der Messposition im Netzmagen erkennt der Bolus präzise wie oft dieser kontrahiert und weiß damit, ob die Kuh gerade wiederkäut.
    Die Messung der Wiederkautätigkeit ist ausschließlich für das smaXtec-System SX.2 verfügbar.
    Die Wiederkautätigkeit liefert wertvolle Informationen über den Gesundheitszustand der Tiere und ermöglicht es, Fütterung auf Gruppenebene zu beobachten und zu optimieren.
    Um einen genauen Einblick in die Fütterung der Herde zu erhalten, diese zu optimieren und Probleme im Fütterungsmanagement aufzudecken empfiehlt sich der gezielte Einsatz der pH-Wert-Messung. Der pH-Wert liefert direkte Rückschlüsse auf die Fütterung der Tiere und wird im Gegensatz zur Wiederkautätigkeit nicht von anderen Faktoren wie der individuellen Gesundheit beeinflusst.
    Die pH-Werte des Pansens und des Netzmagens stehen in einem sehr engen Zusammenhang (d.h. korrelieren sehr stark miteinander). Da immer an derselben Stelle im Netzmagen gemessen wird, können Änderungen oder Abweichungen des pH-Wertes auf das Management und die Ration zurückgeführt werden.
    Classic Bolus SX.1: Die relative Messgenauigkeit beträgt bei 39°C +/-0,05°C.
    Classic Bolus SX.2: Die relative Messgenauigkeit beträgt bei 39°C +/-0,03°C.
    Die Messgenauigkeit beträgt bis zum 90. Tag +/- 0,2 und vom 90. bis zum 150. Tag +/- 0,4.
    Laut der auf Literatur basierenden Formel, die wir nutzen um den THI zu berechnen hat die Temperatur einen größeren Einfluss auf den THI als die Luftfeuchtigkeit. Der Grund hierfür ist, dass die Hitze direkt die Körpertemperaturregulation fordert bzw. überfordert.
    In der Temperaturkurve kann man das Wasseraufnahmeverhalten der Tiere sehen. Trinkt ein Tier (kaltes) Wasser, gelangt dies direkt in den Netzmagen, wo der Bolus liegt. Die Umgebung des Bolus wird durch das kalte Wasser kurzzeitig abgekühlt, was zur Folge hat, das wenige (1-3) Messungen deutlich niedriger sind (auch niedriger als die Körpertemperatur). Die Temperatur reguliert sich innerhalb weniger Minuten. Die Messungen laufen konstant weiter und zeigen danach wieder die gewohnte Normaltemperatur im Pansen an.
    Durch die Überwachung des Trinkverhaltens kann auf den Gesundheitszustand des Tieres und indirekt auch auf die Futteraufnahme geschlossen werden. Starke Abweichungen weisen auf eine Veränderung des Zustands des Tieres hin. Es werden entsprechende Warnungen vom System ausgegeben. Sollten mehrere Tiere in der Herde ein verändertes Trinkverhalten zeigen, so sind neben dem Gesundheitszustand auch die Tränken selbst zu überprüfen.
    Die Messung im Inneren des Tieres bietet mehrere, klare Vorteile: Das Gerät kann nicht verloren gehen und es besteht auch keine Verletzungsgefahr durch das Messgerät für das Tier. Außerdem sind die Messungen frei von Verfälschungen, die sich bei äußerlich angebrachten Messgeräten durch Außeneinflüsse ergeben können.
  • Meldungen

    Abkalbealarme werden gesendet, wenn das Tier sich im Abkalbezeitfenster (14 Tage vor bzw. nach dem erwarteten Abkalbedatum) befindet. Die Benachrichtigungen erfolgen in einem Zeitfenster von bis zu 36 Stunden vor der Abkalbung, wobei im Zuge einer Studie erhoben wurde, dass der Großteil der Alarme zwischen 6 und 20 Stunden vor der Kalbung ausgegeben wird.

    Funktioniert die Brunsterkennung auch bei Anbindehaltung?

    Da das smaXtec-System Brünste basierend auf der veränderten Aktivität der Kühe erkennt, kann bei Anbindehaltung aufgrund der eingeschränkten Bewegung keine Brunsterkennung garantiert werden. Die restlichen Funktionen (Abkalbeerkennung, Krankheitserkennung, Überwachung des Trinkverhaltens, Beobachtung von Hitzestress sowie pH-Wert-Messung) funktionieren jedoch auch bei Anbindehaltung problemlos.
    Nach der Aktivierung und Eingabe der smaXtec Boli dauert es mindestens 30 Minuten bis die Daten in der smaXtec Software verfügbar sind.
  • Allgemeines

    Die Software sowie die mobile App werden in regelmäßigen Abständen aktualisiert. Nachdem die Software cloud-basiert ist, profitiert jeder Nutzer von den stetigen Verbesserungen und Erweiterungen.

    Wo werden die Ereignisse, die zu Alarmen führen berechnet?

    Sämtliche Messdaten werden zunächst auf unseren Server übertragen, wo sie analysiert werden. Der Nutzer erhält anschließend die entsprechenden Alarme sowie sämtliche Daten.
    Sie können jederzeit und ortsunabhängig entweder über die broswer-basierte Desktopanwendung unter messenger.smaxtec.com oder über die mobile App (iOS oder Android) auf Ihre Daten zugreifen.
    Ist der Bereich in dem üblicherweise die Wiederkautätigkeit anzeigt wird rot, kann es mehrere Gründe haben:
    1. Der Bolus befindet sich aktuell nicht im Netzmagen. Der Bolus erkennt die Wiederkautätigkeit anhand typischer Bewegungen des Netzmagens, daher kann die Messung der Wiederkautätigkeit auch nur dann erfolgen, wenn er sich dort befindet. In bestimmten Fällen kann der Bolus aus dem Netzmagen ausgeworfen werden und bewegt sich frei im Pansen. In diesem Fall kann der Bolus die Bewegung des Netzmagens nicht korrekt messen. Es kann bis zu 10 Tage dauern, bis der Bolus wieder an der richtigen Stelle im Netzmagen ist – meist ist er deutlich schneller. Sobald der Bolus sich wieder an der richtigen Stelle befindet, wird die Wiederkautätigkeit wieder im Kurvendiagramm dargestellt.
    2. Der Bolus wurde erst kürzlich eingegeben und muss sich erst initialisieren. Sobald die Initialisierungsphase abgeschlossen ist, werden Daten zur Wiederkautätigkeit angezeigt.
    3. Es ist ein technisches Problem aufgetreten, wodurch die Wiederkautätigkeit nicht berechnet wird.
    4. In seltenen Fällen kann das Fehlen der Wiederkäudaten insbesondere nach einer vorangegangenen Meldung „Verminderung der Wiederkautätigkeit“ auch auf ein schweres Gesundheitsproblem hindeuten. Behalten Sie in diesem Fall die anderen Gesundheitsparameter wie die innere Körpertemperatur genau im Blick, um im Krankheitsfall eingreifen zu können.

Sie finden Ihre Antwort nicht? Kein Problem, wir sind für Sie da! EN

Wenn ein Problem auch mithilfe der Anleitungen (Quickstart-Guide, Benutzerhandbuch) nicht gelöst werden kann kontaktieren Sie bitte das smaXtec Supportteam.Unser Supportteam wird sich während der Supportzeiten um Ihre Anfrage kümmern
Supportzeiten: Mo – Do: 8 – 17 Uhr Fr: 8 – 15 Uhr
Supportzeiten:
Mo – Do: 8 – 17 Uhr
Fr: 8 – 15 Uhr
Jetzt anrufen
Probleme an
Wochenenden & Feiertagen:
Schreiben Sie uns eine E-Mail. Ihre Anfrage wird am nächsten Werktag bearbeitet.
Jetzt schreiben