smaXtec-System SX.2

Der smaXtec Classic Bolus

Hier erfahren alles Notwendige zur Aktivierung und Eingabe von smaXtec Classic Boli.

Auf dieser Seite finden Sie folgende Inhalte:

  • Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Aktivierung und Eingabe
  • Technische Details
  • Quickstartguide
  • Video-Anleitung zur Eingabe

Übersicht Lieferumfang

Close

Übersicht Lieferumfang

Der Lieferumfang des smaXtec Classic Bolus SX.2 umfasst Folgendes:
  • Bestellte Anzahl an smaXtec Classic Boli SX.2
  • 1x Quickstartguide

Wichtiger Hinweis

Der smaXtec Classic Bolus SX.2 ist ausschließlich für Rinder geeignet. Er darf auf keinen Fall für andere Tiere oder bei Menschen verwendet werden. Die Tiere müssen dabei ein Mindestgewicht von 300kg bei der Eingabe des Bolus durch Tierärzte oder Fachkräfte bzw. 450kg bei der Eingabe durch geschultes Personal haben. Stimmen Sie sich gegebenenfalls mit Ihrem Tierarzt ab.
Nach der Eingabe sollen Boli möglichst rasch ihre Position am Boden des Netzmagens erreichen. Aus diesem Grund soll die im Vormagensystem vorliegende Fasermatte nicht zu dicht sein. Daher sollten Rinder nicht direkt vor der Boluseingabe Futter aufnehmen.
Schritt 01 / 03

Aktivierung: Einschalten des  Classic Bolus SX.2

Stellen Sie sicher, dass Ihre smaXtec Base Station SX.2 betriebsbereit und aktiviert ist, bevor Sie mit der Aktivierung der Boli beginnen.

Bitte ziehen Sie zunächst das Label von der Unterseite des smaXtec Classic Bolus ab. Schalten Sie anschließend den smaXtec Classic Bolus mithilfe des mitgelieferten Magneten ein.

Der Bolus beginnt mit der Initialisierung. Dafür leuchtet er 13 bis 26 Sekunden durchgehend. Blinkt der Bolus anschließend alle zwei Sekunden, war der Prozess erfolgreich.

Sollte der Bolus nicht blinken, stellen Sie sicher, dass Sie in Auslesereichweite der Base Station sind und wiederholen Sie den Vorgang ein bis zwei Mal. Funktioniert es auch dann nicht, kontaktieren Sie bitte den smaXtec Support. Geben Sie den Bolus in diesem Fall nicht der Kuh ein.

Schritt 02 / 03

Aktivierung: Zuweisung des Bolus  zu einem Tier

Ist der Bolus erfolgreich eingeschaltet, kommt es zum zweiten Schritt des Aktivierungsprozesses: Der Zuweisung des Bolus zu einem Tier. Der Bolus kann sowohl im Messenger als auch in der App einem Tier zugewiesen werden. Dabei können Sie entweder ein neues Tier im System erstellen oder aus bereits vorab angelegten Tieren (z.B. durch Tierimport) auswählen.

ACHTUNG: Der Aktivierungsprozess ist erst mit der Zuweisung an ein Tier vollständig durchgeführt. Ist der Bolus keinem Tier zugewiesen, werden keine Daten und Meldungen generiert und angezeigt.

Schritt 03 / 03

Eingabe des  Bolus

Geben Sie den Bolus nach Abschluss des Aktivierungsprozesses (Bolus mit Magnet einschalten & einem Tier zuweisen) noch am selben Tag mithilfe des smaXtec-Boluseingebers ein.

Nach Boluseingabe dauert es zumindest 60 Minuten, bis die ersten Kuhdaten im System sichtbar sind.

Überblick über die möglichen LED-Anzeigen

Bolus startet Initialisierung
LED leuchtet 13 bis 26 Sekunden durchgehend
Bolus
erfolgreich initialisiert
Blinkt alle zwei Sekunden für 10 Minuten
Fehler bei
der Initialisierung
Blinkt die LED nicht, gibt es ein Problem bei der Initialisierung.

Bolus blinkt nicht?

Close

Bolus blinkt nicht?

Sollte der Bolus nicht blinken, stellen Sie sicher, dass Sie in Auslesereichweite der Base Station sind und wiederholen Sie den Vorgang ein bis zwei Mal. Funktioniert es auch dann nicht, kontaktieren Sie bitte den smaXtec Support. Geben Sie den Bolus in diesem Fall nicht der Kuh ein.

Sicher installieren mit dem Quickstartguide

Nutzen Sie den mitgelieferten Quickstartguide oder laden Sie ihn hier herunter. Folgen Sie den darin beschriebenen Schritten und achten Sie auf die richtige Ausführung.
Quickstart­guide herunterladen

Details zur Eingabeprozedur

Close

Details zur Eingabeprozedur

Der smaXtec Classic Bolus ist mit dem Sensorschaft (der Rückseite) voraus im Eingeber zu positionieren. Schieben Sie den smaXtec Classic Bolus so in den Eingeber, dass der Sensorschaft im hinteren Teil des Eingebers zu liegen kommt. Nachdem der Kopf der Kuh bei gerade nach vorne gestreckter Kopf-Hals-Haltung fixiert wurde, können Sie den smaXtec Classic Bolus Ihrem Rind eingeben. Das vordere Ende des Eingebers muss dabei hinter dem Zungengrund zu liegen kommen, bevor sie die Ejektion des smaXtec Classic Bolus betätigen. Achten Sie bitte darauf, dass das Rind bei der Bolus-Eingabe mindestens zwei Stunden nüchtern sein muss. Vorzugsweise sollte der smaXtec Classic Bolus deshalb am Morgen vor der ersten Fütterung eingegeben werden.
Beim Classic Bolus SX.2 handelt es sich bei diesem Datum um das Produktionsdatum.

Kann ich den smaXtec Classic Bolus SX.2 während seiner Messlaufzeit in einem anderen Tier wiederverwenden?

Wir raten aus Gründen der Biosicherheit davon ab, den smaXtec Classic Bolus SX.2 in einem anderen Tier wiederzuverwenden. Außerdem können sich Veränderungen des Mediums (Pansen/Luft/Pansen) negativ auf die Messgenauigkeit auswirken.
Der smaXtec Classic Bolus SX.2 sollte innerhalb der nächsten Stunden, jedenfalls aber noch am selben Tag, eingegeben werden.
Der smaXtec Classic Bolus SX.2 kann Daten 6 Tage intern speichern.
Die Batterielebensdauer des smaXtec Classic Bolus SX.2 beträgt ungefähr 5 Jahre (abhängig von Stallplan, behördlichen Vorschriften, baulichen Hindernissen und Umgebung). In dieser Zeit ist die Messung aller drei Parameter (Temperatur, Aktivität und Wiederkautätigkeit) gegeben.
Nein, smaXtec Boli sind zum ausschließlichen Einsatz bei Rindern vorgesehen.
Bisher ist uns kein Fall bekannt, in dem es zu Beeinträchtigungen kam. Der Bolus wurde von der deutschen landwirtschaftlichen Gesellschaft (DLG) auf Pansensaftbeständigkeit geprüft.
Nein, der smaXtec Classic Bolus verbleibt im Netzmagen des Tieres und kann nicht entnommen werden.
Jeder Bolus, der einer Kuh über das Maul eingegeben wird, landet normalerweise innerhalb von 24 Stunden im Netzmagen und verbleibt dort aufgrund seines Eigengewichtes. In seltenen Fällen kann es bis zu 10 Tage dauern, bis der Bolus seine finale Position erreicht hat.
Das Mindestgewicht für die Eingabe von Boli liegt bei 450 kg bei Eingabe durch geschultes Personal (entspricht etwa 18 Monaten bei Holstein-Kühen) und 300 kg bei Eingabe unter veterinärmedizinischer Aufsicht. Das Mindestgewicht resultiert aus dem Durchmesser der Speiseröhre. Wir empfehlen für die Eingabe die Nutzung eines smaXtec-Boluseingebers.
smaXtec Boli SX.2 haben einen internen Speicher, in dem Daten 6 Tagen gesichert werden. Für diese Dauer gehen die Daten nicht verloren, überschreitet die Dauer 6 Tage werden die ältesten Daten durch neue überschrieben.
Nein, die Batterie der Boli kann nicht ausgetauscht werden.
Nutzen Sie das Abo-Modell (monatliche Gebühr), garantiert Ihnen smaXtec einen funktionierenden Bolus für das Tier auf Lebenszeit. Wenn die Kuh länger lebt als die Batterie im Bolus funktioniert, stellt smaXtec einen Bolus für dieselbe Kuh zur Verfügung, ohne die Hardwaregebühr zu verrechnen.

Technisches Datenblatt

In diesem Datenblatt finden Sie alle technischen Informationen zum smaXtec Classic Bolus SX.2
Datenblatt herunterladen