smaXtec-System SX.1

Der smaXtec Classic Bolus

Hier erfahren Sie, welche Schritte Sie durchführen müssen, um den smaXtec Classic Bolus zu aktivieren und einzusetzen.

Auf dieser Seite finden Sie folgendes:

  • Video-Anleitung zur Bolus-Aktivierung
  • Quickstart-Guide
  • Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Bolus-Aktivierung
  • Video-Anleitung und Hinweise zur Bolus-Eingabe

WICHTIGER HINWEIS:

smaXtec Boli sind ausschließlich zur Verwendung bei Rindern entwickelt. Die Tiere müssen dabei ein Mindestgewicht von 300kg bei der Eingabe des Bolus durch Tierärzte oder Fachkräfte bzw. 450kg bei der Eingabe durch geschultes Personal haben.

Video-Anleitung: Aktivierung des Bolus

In diesem Video sehen Sie, welche Schritte zur Aktivierung des smaXtec Classic Bolus SX.1 notwendig sind. Sie können ebenfalls weiterscrollen und sich die bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung ansehen.
Wichtige  Hinweise

Stellen Sie unbedingt sicher, dass der Bolus korrekt aktiviert wurde. Sie erkennen an dem Blinkmuster der LED, ob der Bolus einsatzbereit ist. Geben Sie den Bolus bei einem fehlerhaften Blinkmuster keinesfalls ein, da dieser keine Daten messen wird. Einmal verabreicht können Boli nicht mehr entnommen und aktiviert werden.

Nach der Eingabe sollen Boli möglichst rasch ihre Position am Boden des Netzmagens erreichen. Aus diesem Grund soll die im Vormagensystem vorliegende Fasermatte nicht zu dicht sein. Daher sollten Rinder nicht direkt vor der Boluseingabe Futter aufnehmen.
Schritt 01 / 02

Aktiverung des   Classic Bolus SX.1

Ziehen Sie zunächst das Label von der Unterseite des Bolus ab. Beginnen Sie den Initialisierungsprozess, indem Sie den mit der Base Station mitgelieferten Magneten auf den eingezeichneten Punkt am Bolus halten. Schnelles Blinken (alle 0,5 Sekunden für 5 Sekunden) bedeutet, dass der Prozess gestartet wird.

Wenn der smaXtec Classic Bolus erfolgreich initialisiert wurde, blinkt die LED auf der Unterseite des smaXtec Classic Bolus alle 2 Sekunden für eine Dauer von 30 Minuten.

Blinkt die LED sehr schnell (alle 100 Millisekunden), ist die Initialisierung fehlgeschlagen. Kontaktieren Sie in diesem Fall den Kundensupport und geben Sie den Bolus nicht ein.

Schritt 02 / 02

Zuweisung und Eingabe  des Bolus

Nach erfolgreicher Initialisierung können die smaXtec Boli mithilfe des smaXtec-Boluseingebers eingeben werden. Vermerken Sie die Tieridentifikation neben der Seriennummer der Boli auf der mitgelieferten Liste oder führen Sie die Zuweisung zu einem Tier umgehend in der smaXtec App oder im smaXtec Messenger durch. Dabei können Sie neue Tiere anlegen oder aus bereits vorab angelegten Tieren (z.B. aus einem Tierimport) auswählen.

Im Anschluss können Sie den Bolus eingeben. Achten Sie bitte darauf, dass nur korrekt initialisierte Boli eingegeben werden. Frühestens 30 Minuten nach der Eingabe können Sie auf die ersten Kuhdaten in der smaXtec-Software zugreifen.

Überblick über die möglichen LED-Anzeigen

Sensor
erfolgreich aktiviert
Blinkt durchgehend alle
0,5 Sekunden
Sensor
erfolgreich initialisiert
Blinkt alle zwei Sekunden
über 30 Minuten
Fehler bei
der Initialisierung
Blinkt sehr schnell (alle 100ms)
über 30 Minuten

Was tun bei einem Fehler bei der Initialisierung?

Close

Was tun bei einem Fehler bei der Initialisierung?

Kontaktieren Sie bitte den smaXtec-Kundensupport. Geben Sie den Bolus in dem Fall nicht der Kuh ein!

Sicher installieren mit dem Quickstartguide

Nutzen Sie den mitgelieferten Quickstartguide oder laden Sie ihn hier herunter. Folgen Sie den darin beschriebenen Schritten und achten Sie auf die richtige Ausführung.
Quickstart­guide herunterladen

Video-Anleitung: Bolus-Eingabe

In diesem Video sehen Sie, welche Punkte bei der Eingabe von smaXtec Boli zu beachten sind. Sie benötigen:
  • einen smaXtec-Boluseingeber
  • einen Markierstift oder Spray
Wichtiger Hinweis

Wir raten aus Gründen der Biosicherheit von der Wiedervervendung von Boli ab. smaXtec Pansenboli sind nicht für eine Wiederverwendung konzipiert. Sollte der Bolus erneut eingegeben werden, können wir aufgrund der mechanischen Einflüsse und der Änderung des Mediums (Pansen/Luft/Pansen) keine Garantie für die richtige Messung übernehmen. Dies gilt ebenso für pansenfistulierte Tiere.

Details zur Eingabeprozedur

Close

Details zur Eingabeprozedur

Der smaXtec Classic Bolus ist mit dem Sensorschaft (der Rückseite) voraus im Eingeber zu positionieren. Schieben Sie den smaXtec Classic Bolus so in den Eingeber, dass der Sensorschaft im hinteren Teil des Eingebers zu liegen kommt. Nachdem der Kopf der Kuh bei gerade nach vorne gestreckter Kopf-Hals-Haltung fixiert wurde, können Sie den smaXtec Classic Bolus Ihrem Rind eingeben. Das vordere Ende des Eingebers muss dabei hinter dem Zungengrund zu liegen kommen, bevor sie die Ejektion des smaXtec Classic Bolus betätigen. Achten Sie bitte darauf, dass das Rind bei der Bolus-Eingabe mindestens zwei Stunden nüchtern sein muss. Vorzugsweise sollte der smaXtec Classic Bolus deshalb am Morgen vor der ersten Fütterung eingegeben werden.

Technische Details

Laden Sie das Produktdatenblatt herunter, um die technischen Details zum Produkt zu erfahren.
Datenblatt herunterladen
Wir raten aus Gründen der Biosicherheit davon ab, den smaXtec Classic Bolus SX.1 in einem anderen Tier wiederzuverwenden. Außerdem können sich Veränderungen des Mediums (Pansen/Luft/Pansen) negativ auf die Messgenauigkeit auswirken.

Innerhalb welchen Zeitraumes muss der smaXtec Classic Bolus SX.1 nach der Initialisierung der Kuh eingegeben werden?

Der smaXtec Classic Bolus SX.1 sollte innerhalb der nächsten Stunden eingegeben werden.
Der smaXtec Classic Bolus SX.1 kann Daten über 50 Tage intern speichern. Sobald alle Messdaten von einer Auslesestation (smaXtec Base Station oder Repeater) ausgelesen wurden, steht der interne Datenspeicher wieder für 50 Tage zur Verfügung.
Die Batterielebensdauer des smaXtec Classic Bolus SX.1 beträgt bis zu 4 Jahre. In dieser Zeit ist die Messung beider Parameter gegeben.